Jun 15, 2010

Bezirksjägermeister ausgezeichnet


BSH  würdigt die langjährige Moderation zwischen Jagd und Naturschutz
Kategorie: General
Erstellt von: BSH

Rastede. Nach mehreren Jahrzehnten guter Zusammenarbeit zwischen der Biologischen Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems e.V. (BSH) und der Jägerschaft

Weser- Ems sei es endlich an der Zeit, mit dem Vorsitzenden des Bezirks Oldenburger Land, Günther Wemken, einen Hauptmoderator für die geleistete Arbeit zu

danken und zu ehren. Das betonte der Vorsitzende der BSH., Professor Dr. Remmer Akkermann, anlässlich einer kleinen Feierstunde in Hankhausen. Gekommen war auch die Stellvertretende Vorsitzende der BSH, Dr. Ursula Biermann.

Überreicht wurde eine großformatige Urkunde und angesichts der langjährigen  Förderungen von Feldgehölzen und naturnahen Lebensräumen auch eine in vollem Laub stehende kleine Hainbuche. Beides möge an diesen Tag erinnern, so Akkermann, und Anlass sein, in Sachen Wildbiotopen auf dem bisherigen Weg weiterzugehen.

Als besondere Leistung anerkennt die BSH die langjährige Vermittlung Günther Wemkens wildbiologischer und jagdkundlicher Lehrinhalte sowie Informationen aus der jagdlichen Praxis im rahmen univeersitärer Kurse und im Beirat der Schutzgemeinschaft.

Auch bei strittigen Fragen, ob Greifvögel, Kormorane oder jagdbares Wild der Wiesen und Feuchtgebiete war Wemken Berater und Motor zugleich, um statt der Probleme sachorientiert die Kooperation zu suchen.

Die Jägerschaft sei eine allgegenwärtige Realität. Also seien Naturschutzverbände –und die Landesjägerschaft Niedersachsen gehört auch dazu – aufgerufen, vor allem jene Arbeitsgebiete und Akteure zu stärken, die nicht nur dem jagdbaren Wild zugute komme, sondern Entwicklungsmöglichkeiten und Ruhezonen für alle Lebensgemeinschaften bewahren, von der Krautvegetation bis zu den Insekten und Singvögeln.

Verantwortlich : R. Hobbie

 

Wer nach Lurchen oder Amphibien gefragt wird,
denkt wohl zuallererst an Laubfrösche und Erdkröten,
vielleicht auch an Molche wie Teich- und Kammmolche.
Unter den Kröten kommen im Nordwesten
auch die Kreuzkröten noch gelegentlich vor.
Diese bevorzugen sandige Gebiete wie auf alten
Dünen sowie Abbaugebiete zur Sandgewinnung
neben binsenbewachsenen Wassertümpeln,
wo die doppelten Laichschnüre abgelegt werden.

Wenig bekannt ist dagegen die Knoblauchkröte.
Auf diese heimliche Bewohnerin unserer
Wasserlandschaften macht das zuständige
Landesamt in Niedersachsen (NLWKN)
insbesondere mit den Vollzugshinweisen
zum Schutz von Amphibien- und Reptilienarten
in Niedersachsen aufmerksam.
Hier sind wichtige Angaben zur Biologie
und zu den Lebensraumansprüchen
dieser Art zu finden,
die zum besseren Verständnis beitragen.

Einen dem Artenschutz verpflichteten
Naturschutzverband wie die BSH
interessiert vor allem die Frage,
welche Gewässer die Knoblauchkröte bevorzugt,
d.h. welche Voraussetzungen für ein
optimales Laichgewässer gegeben sein müssen
bezüglich Fläche, Wassertiefe, Wasser-
und Gewässerqualität.

Das vollständige Ökoportrait
finden Sie hier.

----------------------------------------------------------------------------------

 

Informationen zu

bundesweiten Naturschutzthemen

finden Sie auch unter

www.nafor.de.


----------------------------------------------------------------------------------

Alle BSH Merkblätter finden Sie hier.

Aktuell interessant:

Ökoporträt Nr. 57 "Der Steinkauz"

Ökoporträt Nr. 56 "Die Schleiereule"

Ökoporträt Nr. 55 "Schwanenblume"

Merkblatt Nr. 79 "Vom Wegrand in den Garten"

Merkblatt Nr. 76 "Natur im Garten"

Merkblatt Nr. 67 "Ökologie der kleinen Gärten"

 

Aus dem BSH-Band "Naturschutz und Landschaftspflege in Nordwestdeutschland",

Band 7 – Honigbienen eine Bienenweidepflanzen-Tabelle sowie einen Trachtkalender.

Außerdem interessant: "Nistkästen zum Übernachten und Überwintern"


----------------------------------------------------------------------------------

Das Fachbuch aus erster Hand von

70 Autorinnen und Autoren:

Landes- und naturkundliche Beiträge zu einem Fluss zwischen Moor, Marsch und Meer

www.jadebuch.de

Bestellung

----------------------------------------------------------------------------------

 

Tag des Krokodils
im Seelter Reptilienhuus

© Copyright 2010 - 2021 - Biologische Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems e.V. (BSH)
BSH-Spendenkonto zugunsten bedrohter Pflanzen und Tiere: LzO, IBAN: DE92 2805 0100 0000 4430 44 BIC: SLZODE22XXX

- Impressum -